Wenn ich Oberbürgermeister wäre …

In Regensburg stehen wohl demnächst Oberbürgermeisterwahlen an, nachdem der aktuelle (inzwischen temporär abgesetzte) Herr Wolbergs in Untersuchungshaft sitzt wegen des Verdachts auf Bestechlichkeit. Das hat mich dazu angeregt mal darüber nachzudenken, was ich denn so tun würde, wenn ich Oberbürgermeister wäre. Nun gut, vieles von der Arbeit ist nicht sonderlich Weiterlesen…

Teilhabegesetz – ein paar Gedanken dazu

Im Moment wird das Bundesteilhabegesetz intensiv diskutiert. Dieses Gesetz hat das Bundeskabinett bereits passiert und wird wohl in Kürze final im Bundestag behandelt. Nun lässt sich in etlichen Medien erkennen, dass gerade die Betroffenen ziemlich intensiv Sturm gegen dieses Gesetz laufen und mit medienwirksamen Aktionen dagegen protestieren. Auf teilhabegesetz.org lässt sich recht Weiterlesen…

2 Wochen Texas

Heute ist mein letzter Tag in Texas und morgen geht es wieder gen Heimat.
Das Wichtigste zuerst: Austin ist cool, die Leute (wirklich ohne jede Ausnahme) sind ausgesprochen freundlich und zuvorkommend und ich fühlte mich immer und überall willkommen.
(mehr …)

Es gibt Wichtigeres!

Das ist der O-Ton derjenigen, die Guttenberg, den Grinsevogel der CSU derzeit verteidigen.
Da wird dann wahlweise auf die Afghanistan-Toten verwiesen, die Lage in Nordafrika oder was sonst noch zur Hand ist. Klar, im Vergleich mit einer Revolution in Tunesien, Ägypten, Jemen und Libyen ist die Abschreiberei von Guttenberg tatsächlich lächerlich. Aber ist sie deswegen unwichtig? Ganz und gar nicht! Die weltbewegenden Ereignisse rund um den Globus machen den Betrug, und nichts anderes ist diese „Arbeit“, nicht weniger betrügerisch. Der Minister, ja genau DER Minister, der sich immer als Baron Überkorrekt gegeben hat und mit unglaublich wichtiger und staatstragender Mine auf Werte und Gewissen gepocht hat, eben genau DIESER Minister ist es nun, der bei seiner Doktorarbeit so ziemlich überall abgekupfert hat, und zwar so richtig. Die Anzahl der Seiten, die potentiell tatsächlich aus Guttenberg’s Feder stammen könnte, fällt ständig. Kein Tag vergeht, an dem nicht wieder irgendeine Stelle gefunden wird, die nur von irgendwo geklaut wurde.
(mehr …)

"Christliche" Scheingewerkschaft nicht tariffähig

Die Gerichte scheinen im Gegensatz zur Politik in Deutschland doch noch mehrheitlich mit Verstand gesegnet zu sein und haben in ihrem Urteil gegen die Scheingewerkschaft CGZP vernünftigerweise entschieden, dass es so nicht geht. Was an einer „Gewerkschaft“, die ernsthaft Tarifverträge unter 5€/h aushandelt, christlich sein soll, ist mir ohnehin schleierhaft.